Nächster Halt: Berg am Laim

3. Februar 2019

Wo tagsüber die Tram 21 fährt, ist nachts die Linie N19 unterwegs. Das ist nach Ansicht des Bezirksausschusses Berg am Laim unlogisch und führt zu Verwirrung. Daher wird die MVG nun aufgefordert, die Nummer der Nachtlinie entsprechend anzupassen.

Schließlich hatte die MVG selbst im letzten Jahr die Liniennummerierung abgeändert. Seitdem fährt die Linie 21 zur St.-Veit-Straße und die alte Nummer 19 wurde an die Tramstrecke zum S-Bahnhof Berg am Laim abgegeben. Was für zeitweises Durcheinander bei den Fahrgästen sorgte.

Großer Wunsch des Stadtteilparlaments: Auf beiden Ästen eine Nachtlinie zu haben. Ein gutes Argument dafür seien laut der CSU-Fraktion die beiden großen Hotels, die gerade an der 19er-Route am Vogelweideplatz und beim Bahnhof Berg am Laim entstehen.

Tram

Die Tram 21 in Berg am Laim. Foto: Unser Berg am Laim

Die Trambahntrasse der Linie 21 soll außerdem schöner und ruhiger werden. Der Bezirksausschuss wünscht sich ein Rasengleis statt der bestehenden Schotterstrecke an der Berg-am-Laim-/Kreillerstraße. So wie auf dem Abschnitt zwischen Schlüsselberg- und Baumkirchner Straße.

Auch zwischen Ampfing- und Schlüsselbergstraße gibt es bereits eine Rasentrasse – allerdings sah es zuletzt mehr nach „Unkrautwüste“ dort aus und sollte daher dringend instandgesetzt werden.

Eine Begrünung soll die Trambahntrasse nicht nur optisch ansprechender machen, sondern auf Wunsch von Thomas Höhler (CSU) auch leiser. Entsprechende Maßnahmen wurden daher in den Antrag mit aufgenommen.

Der Sicherheit an den Trambahngleisen dienen die Ampelsignale für Fußgänger und Radfahrer an den Schienenübergängen. Allerdings fehlen sie in Berg am Laim an einigen Kreuzungen. Dort gibt es lediglich Hinweistafeln. Hier muss möglichst schnell nachgerüstet werden, findet der Unterausschuss Verkehr. Das Plenum trug diese Auffassung mit.

Zuletzt noch eine gute Nachricht für alle Berg-am-Laimer, die am S-Bahnhof von der Tram in den Bus wechseln. Die Stadt rüstet die Ampel an der Hultschiner Straße unmittelbar an den Trambahngleisen nach. Bislang war sie nur für Autofahrer, künftig soll es hier auch ein Fußgängersignal geben. Eine Erleichterung für alle Umsteiger, die bislang offiziell bei der Ampel am Tunneleingang über die Straße gehen mussten.

Fabian EwaldNächster Halt: Berg am Laim