Sichere Schulwege in der St.-Veit-Straße

16. Dezember 2020

Wenn die Grundschule an der St.-Veit Straße eröffnet wird, rechnet der Bezirksausschuss mit einer Zunahme an Verkehr: mehr Fußverkehr, mehr Radverkehr und wohl auch mehr Autoverkehr. Damit dann möglichst alle Kinder sichere Fuß- und Radwege auf ihrem Schulweg vorfinden, beantragte der Bezirksausschuss Berg am Laim ein Bündel an Maßnahmen.

So soll die Stadt München:

– die Oberflächen der Radwege sanieren und im Zuge dessen Bordsteinschwellen an Kreuzungen beseitigen,

– Radwege möglichst verbreitern, um dem höheren Aufkommen gerecht zu werden,

– Kreuzungen sichern, z. B. durch farbliche Markierungen und Halteverbote im Kreuzungsbereich, um eine Sichtbeziehung zu ermöglichen und

– eine Fußgängerampel auf Höhe der Waldstraße einrichten.

Die Initiative dafür ging von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen aus. Ziel des Antrags ist es, dass die Rad- und Fußwege spätestens zur Eröffnung der neuen Grundschule sicher und bequem befahrbar sind.

Fabian EwaldSichere Schulwege in der St.-Veit-Straße