Ehemaliger Busbahnhof Michaelibad: Neue Markierungen, neue Parkplätze?

28. Juni 2018

Neu aufgebrachte Markierungen auf dem ehemaligen Busbahnhof Michaelibad haben in der vergangenen Sitzung den Bezirksausschuss beschäftigt: Was hat es wohl mit den weißen Linien in Parkplatzgröße auf sich? Wird die alte Busstation zu einem Parkplatz umgewandelt? Dienen die Markierungen der Fahrschule, die die Fläche gelegentlich zum Üben mit Bussen nutzt? Oder sollen mit den Linien die Stände eines Flohmarkts geordnet werden?

Nicht nur der Bezirksausschuss rätselt – auch die Klärung bei dem Eigentümer selbst, den Stadtwerken München (SWM), scheint nicht so einfach zu sein. So erhielt CSU-Fraktionssprecher Fabian Ewald (CSU), dem die Neuerung aufgefallen war, auf Nachfrage die vielsagende Auskunft, dass das tatsächlich „etwas kurios“ sei. Dass aus der Fläche nun Parkplätze werden soll, könne man sich eher nicht vorstellen – dass es sich um Markierungen für einen Flohmarkt handelt, sei gut denkbar, aber letztendlich auch nicht sicher.

Ewald bat daher im Bezirksausschuss darum, auf offiziellem Weg nochmals Informationen einzuholen und den Zweck der Bodenmarkierungen zu klären.

Fabian EwaldEhemaliger Busbahnhof Michaelibad: Neue Markierungen, neue Parkplätze?