Mehr Sicherheit: Ab sofort regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen in der Trausnitzstraße

21. Mai 2019

Autofahrer müssen sich auf Geschwindigkeitskontrollen in der Trausnitzstraße einstellen: Auf Initiative von CSU-Fraktionssprecher Fabian Ewald hatte der Bezirksausschuss Berg am Laim im Januar Daten zum Verkehrsaufkommen und zu Geschwindigkeitsverstößen gefordert. Grund waren Hinweise von Anwohnern. Gerade im Abschnitt zwischen Gammelsdorfer Straße und Berg-am-Laim-Straße seien zu schnell fahrende Fahrzeuge ein Problem, da der Straßenquerschnitt hier besonders groß sei, wurde Ewald damals berichtet.

Nun wird die Straße in das regelmäßige Messprogramm im Rahmen der kommunalen Verkehrsüberwachung aufgenommen. Das geht aus dem Antwortschreiben des Kreisverwaltungsreferats hervor. Demnach sei die Straße bislang nicht Teil des regelmäßigen Messprogramms gewesen, das aktuell rund 670 Straßen im Stadtgebiet umfasst. Aufgrund des Antrags aus dem örtlichen Gremium sei im Februar über zwei Wochen hinweg nun ein Verkehrszählgerät zum Einsatz gekommen.

Das Ergebnis: Von insgesamt 21.740 Fahrzeugen hätten 2.583 Fahrzeuge die erlaube Geschwindigkeit im verbotswidrigen Bereich überschritten – eine Beanstandungsquote von 11,88 % und somit leicht über dem stadtweiten Durchschnitt. Auch aufgrund der Nähe einer Kinderbetreuungseinrichtung solle die Trausnitzstraße nun trotz technischer Schwierigkeiten in das regelmäßige Messprogramm aufgenommen werden.

Unfälle hatten sich in den letzten zwei Jahren dort zwar aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit nicht ereignet und die Verkehrsmenge sei im Vergleich zu den Jahren 2011/2012 gleichgeblieben. Dennoch: „Regelmäßige Kontrollen schaden als präventive Maßnahme nicht und dienen der Sicherheit der Anwohner und insbesondere der Kinder“, freut sich Ewald.

Fabian EwaldMehr Sicherheit: Ab sofort regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen in der Trausnitzstraße