Bezirksausschuss fordert kostenlose Mitnahme von Fahrrädern für Gehbehinderte in der MVG

18. Juli 2021

Nicht nur Rollstühle oder Gehhilfen helfen Gehbehinderten bei der Fortbewegung. Für manche kann auch ein Fahrrad ein wichtiges Hilfsmittel sein. „Viele Menschen, die Bewegungseinschränkungen beim Laufen haben, können sich mithilfe von Fahrrädern halbwegs frei bewegen“, so Regine Ewald (SPD). Daher schloss sich der Bezirksausschuss ihrer Forderung an, dass Fahrräder für Gehbehinderte, egal ob mit 3 oder 2 Rädern, von der MVG gleichwertig wie Rollstühle und andere Fortbewegungshilfen behandelt werden sollen. Berechtigte mit einem entsprechenden Behindertenausweises sollen zukünftig ihre Fahrräder kostenlos und ohne Fahrkarte im öffentlichen Nahverkehr mitnehmen dürfen. Das würde nach Ansicht des Bezirksausschusses auch zur Reduzierung von Auto-Fahrten beitragen.

 

Fabian EwaldBezirksausschuss fordert kostenlose Mitnahme von Fahrrädern für Gehbehinderte in der MVG