Überseeplatz: Bürgerwunsch nach Tischtennisplatte wird erfüllt

17. Mai 2021

Einen Bürgerwunsch erfüllt der Bezirksausschuss und greift dafür tief in den eigenen Geldbeutel. 21.000 Euro gibt er für eine neue Tischtennisplatte am Überseeplatz aus seinem Budget aus. Das fand nicht nur Budget-Sprecher Egon Wullinger (CSU) „sehr teuer“. Daher hatte der Bezirksausschuss den Antrag zunächst vertagt und bei der Stadt noch einmal nachgefragt, ob der Boden dafür tatsächlich betoniert werden muss. Denn die Betonierung sei „so teuer, nicht die Platte“, erläuterte BA-Vorsitzender Alexander Friedrich (SPD).

Die Antwort des Baureferats lautete nun, dass die Betonierung notwendig sei. Und diese kostet allein 17.000 Euro. Trotzdem entschied sich der Bezirksausschuss nun mehrheitlich dafür. So bekommt das Stadtviertel jetzt eine neue Tischtennisplatte. Aber es gibt schon weitere Wünsche von Berg am Laimern für neue Tischtennisplatten.

Fabian EwaldÜberseeplatz: Bürgerwunsch nach Tischtennisplatte wird erfüllt