BA-Forderung: Öffentliche Räume besser belüften

13. Januar 2021

Bessere und vor allem Corona-gerechte Belüftungen in allen öffentlichen Gebäuden und Räumen von Berg am Laim fordert der Bezirksausschuss auf Initiative von CSU-Fraktionssprecher Thomas Höhler. Dazu hatte diese für die Dezember-Sitzung ein Maßnahmenpaket geschnürt und insgesamt fünf Anträge dazu gestellt. Die meisten Anträge wurden auch unverändert vom gesamten Bezirksausschuss übernommen.

Oberste Priorität haben Luftfilter für Schulen, Kitas und Senioreneinrichtungen

So sollen jetzt in allen städtischen Gebäuden in Berg am Laim geeignete Luftfilter in Lüftungsanlagen nachgerüstet werden. Das reicht vom Technischen Rathaus über Ämter bis hin zu Kitas. Bei Neubauten sollen diese gleich mit eingebaut werden. Zur Finanzierung der Lüftungsanlagen sollen von der Stadt Fördermittel beantragt werden. Die Investition sei auch für die Zeit nach der Corona-Pandemie noch sinnvoll. Oberste Priorität bei der Förderung sollen Schulen, Kitas und Senioreneinrichtungen haben.

CO2-Sensoren umstritten – soll bei Hilfsmitteln zur Belüftung gespart werden?

Zwei Anträge der CSU fanden nicht die uneingeschränkte Unterstützung aller BA-Mitglieder. Das war zum einen die Forderung, dass sich der Oberbürgermeister über den Städtetag für das Sammeln von Studien zu dem Thema und die Veröffentlichung der Ergebnisse einsetzen soll. Dafür sei der Bezirksausschuss nicht das richtige Gremium, fand die Mehrheit der BA-Mitglieder.

Auch der CSU-Antrag auf den Einsatz von CO2-Sensoren war umstritten, wurde schlussendlich aber mehrheitlich angenommen. In Räumen, in denen keine Nachrüstung von Luftfiltern möglich ist, kann ein solcher Sensor die Luftqualität messen. Bei schlechter Raumluft weist der Sensor auf den Lüftungsbedarf hin, damit ein Stoßlüften erfolgt. Manuel Weiß, Fraktionssprecher der Grünen fragte, ob das eine sinnvolle Investition sei „bei dem derzeitigen Schuldenstand?“ Für Höhler wäre das jedoch Sparen an der falschen Stelle. „Gerade jetzt sollte das regelmäßige Lüften gut funktionieren. Und dafür sollten wir alle möglichen Hilfsmittel an die Hand geben“, fand der CSU-Sprecher.

Fabian EwaldBA-Forderung: Öffentliche Räume besser belüften