Ein Stück New York an der Streitfeldstraße

2. Dezember 2018

Aus der alten Münchner Hydraulik-Fabrik HAWE soll ein Stück New York im Münchner Osten werden. Dafür wird die ehemalige Firmenzentrale von HAWE Hydraulik SE an der Streitfeldstraße 25 erst einmal komplett abgerissen. Anschließend sollen dort Loftflächen für modernste Arbeitswelten – mit New Yorker Spirit –entstehen. Titel: „New Eastside Munich Factory Loft Office“.

Im Frühjahr 2016 hatte die Optima Firmengruppe das Areal erworben. Im Joint Venture mit dem Investment- und Asset-Manager Competo Capital Partners GmbH aus München sollen an Stelle der ehemaligen Fabrikhallen ein Neubau entstehen, der sich an die Architektur des Industriezeitalters anlehnt. Einfließen sollen die Sägezahn-Dachform des Bestandsgebäudes sowie Stilelemente der Gusseisen-Architektur, die man aus dem New Yorker Soho kennt. Zum Beispiel mit den typischen Factory-Großformatfenstern.

Insgesamt wird das Gebäude fünf Vollgeschosse, also Erdgeschoss und vier Stockwerke, haben. Die Raumhöhen betragen bis zu sechs Meter. Damit können die Großraumbüros auch in der Höhe belegt werden und es sind kreative Einbauten möglich.

In den zahlreichen Innenhöfen des kammartigen Gebäudekomplexes sollen viele kleine Plätze mit Rückzugsmöglichkeiten und Kreativ-Oasen entstehen. Hier soll auch „urban gardening“ möglich sein. Dachterrassen vergrößern die Loft-Office-Fläche nach außen. Dort ist Platz für ein Beisammensein nach Feierabend, kreative Meetings, After-Work-Events, Chill & Grill und vieles mehr. In der zweistöckigen Tiefgarage kommen über 220 Autos unter.

Auf dem Gelände der HAWE Hydraulik SE wird in Zukunft ein Stück New Yorker Flair im Münchner Osten einziehen.

Alexander MihatschEin Stück New York an der Streitfeldstraße