60 Tonnen Silvestermüll beseitigt

3. Januar 2018

Feuerwerkskörper und Glasscherben: Wie im Berg am Laimer Stadtteilzentrum sah es am Neujahrstag auch an vielen anderen Orten in München aus. Bilanz des städtischen Baureferats: Rund 60 Tonnen Silvestermüll mussten 2018 im gesamten Stadtgebiet entfernt werden. Zum Vergleich: Im Vorjahr 2017 waren es nur 50 Tonnen. Die Steigerung dürfte sich auch durch das bessere Wetter erklären.

Silvestermüll

Silvestermüll auf dem Grünen Markt. Foto: Unser Berg am Laim

Bereits in der Silvesternacht begannen daher die rund 150 Mitarbeiter der städtischen Straßenreinigung, die Spuren des Jahreswechsels zu entfernen. Mit Kehrmaschinen, Lkw-Kippern, Mehrzweckfahrzeugen und Kleintraktoren liefen die Aufräumarbeiten an.

Mit Hochdruck wird nun noch an der Reinigung der öffentlichen Parks und Grünanlagen gearbeitet, die am Ende der Woche abgeschlossen sein soll.

 

Zudem wurden in der Silvesternacht 119 Feuerwehreinsätze und 458 Rettungsdienst- und Notarzteinsätze gezählt, darunter 83 Kleinbrände. Die Polizei fuhr nach ihren Angaben rund 170 silvestertypische Einsätze. Die größte Feier fand mit rund 7.000 anwesenden Personen am Friedensengel in Bogehausen statt, gefolgt von dem Marienplatz mit 6.000 Besuchern und dem Olympiapark mit 4.000 Personen.

Fabian Ewald60 Tonnen Silvestermüll beseitigt